neoom

neoom Stromspeicher - mehr Autonomie

Die Lithium Stromspeicher von neoom sind der optimale Stromspeicher für deine Stromeigenversorgung und die richtige Ergänzung zu deiner neuen oder bestehenden Photovoltaikanlage. Er versorgt das Eigenheim nicht nur in der Nacht, sondern springt auch ein wenn die Stromversorgung bei einem Stromausfall unterbrochen ist! 

Bemerkenswert ist die besondere Flexibilität in der Anordnung der Batteriemodule mit einer Speicherkapazität von 9,6 bis zu 49,7 kWh. 

Der Batteriespeicher überzeugt durch seine wartungsfreie Lithium-Eisenphosphat-Akkus, die auch besonders lange halten und vor allem extrem sicher sind. Auch nach 5.000 Zyklen werden noch 80% Restkapazität garantiert! Das entspricht etwa 10 Jahren. Auch für Gewerbebetriebe bietet neoom die optimalen Speicherlösungen an. 

Nutze die modernen Technologien von neoom für deine dezentrale Energieversorgung.

Übrigens: Die perfekte Ergänzung zu deinem Stromspeicher ist eine Design-Wallbox von neoom in individuellem Design. 

In drei Schritten zum neoom Stromspeicher

1. Kontaktieren

Fordere ein kostenloses Angebot für deinen Senec Stromspeicher an und vereinbare einen Termin mit dem enerix-Fachmann in deiner Nähe.

2. Kalkulieren

Wir kommen zu dir, planen gemeinsam die Größe des Senec Speichers, erstellen ein Angebot und berechnen was du künftig Jahr für Jahr sparen wirst.

3. Installieren

Du beauftragst enerix und wir kümmern uns um alle Details für die Montage und Installation deiner Photovoltaikanlage und deines Stromspeichers.

So einfach funktioniert das mit dem neoom Speicher

Der neoom Stromspeicher sorgt dafür, dass du von deinem Solarstrom, so viel wie möglich selber nutzen kannst. Das reduziert deine Stromrechnung und schont die Umwelt. Stell dir vor, auf deinem Hausdach sind Photovoltaikmodule montiert. Auch wenn du Solarstrom selber herstellst musst du zur Deckung deines Strombedarfs in der Nacht Strom zukaufen.

Mit einem neoom Speicher hingegen bist du auf niemanden angewiesen. Für diese Unabhängigkeit sorgen neben mehreren Lithium-Modulen, ein Wechselrichter und ein intelligentes Energiemanagement. Der Energiemanager schickt den selbst produzierten Solarstrom zunächst zu elektrischen Verbraucher wie Spülmaschine oder Trockner. Sind alle Geräte versorgt, fließt die Energie in deine Speicherbatterie.

Abends oder bei schlechtem Wetter, wenn die Solarzellen keinen oder nur wenig Strom liefern, funktionieren deine Haushaltsgeräte trotzdem. Der kostenlose Sonnenstrom aus dem gefüllten neoom Speicher übernimmt die Energieversorgung.

Doch nicht nur dann, sondern auch bei einem Stromausfall oder Blackout springt der neoom Batteriespeicher mit Ersatzstromfähigkeit ein und versorgt das Eigenheim mit dem gespeichertem Solarstrom. So ist man immer auf der sicheren Seite!

Mit ntuity hast du alles im Blick!

Mit ntuity hast du eine hardwareunabhängige Vernetzung deiner Geräte und kannst einfach die Performance deiner Anlage überwachen. 

  • Selbstoptimierendes Energiemanagement
  • Globale Steuerung
  • Monitoring deines Stromverbrauchts und Autarkiegrads, sowie Ladezustand deines Speichers
  • Zugang für Wartungspartner
  • Alarmierung bei Störungen

Bleib immer auf dem Stand der Dinge

Mit ntuity steht dir eine Software-Plattform zur Seite, die auch durch offene Schnittstellen beliebig erweiterbar ist. Behalte deine Energiekosten immer im Blick - vor Ort und aus der Ferne - und lass deine Energie autonom managen um immer kostengünstig die richtige Menge zur Verfügungs zu haben. 

Photovoltaik Leitfaden 2021

Photovoltaik Leitfaden 2021

Du möchtest deine Stromkosten senken und planst eine Photovoltaikanlage? Wir haben das ultimative Handbuch „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage” entwickelt, das dir bei deinem Vorhaben hilft. Mehr als 40.000 Mal haben wir den Ratgeber schon in elektronischer und gedruckter Form Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Rückmeldungen und Bewertungen sprechen für sich.

JETZT NEU!

Die 8. überarbeitete Auflage enthält auf 52 Seiten zahlreiche Beispiele, Musterberechnungen, Checklisten, Tipps und erklärt in zehn Schritten, wie man sein Hausdach als Energiequelle nutzt. Zudem informiert der Ratgeber zu den Themen „Solarstrom tanken“ und über die Kombination mit einer Wärmepumpe.